Zwei spannende Abende in Schwanau

Gruppenbild in Schwanau

Am 21. und 22. November 2023 zog es uns in den Süden Deutschlands nach Schwanau, eine Gemeinde im Ortenaukreis Nahe Lahr.

4 sind Schwanau, das Motto der Gemeinde, spricht für die Zugehörigkeit der vier Ortsteile Allmannsweier, Nonnenweier, Ottenheim und Wittenweier. Im Rahmen unserer Zukunftswerkstatt kamen die Bürger:innen der Ortsteile zusammen, um gemeinsam zu erproben, wie es um die Resilienz der Gemeinde steht. Darüber hinaus haben wir uns selbstverständlich an einigen Gedankenspielen und Prognosen zur Schwanauer Zukunft gewagt.

Workshop mit der Fachöffentlichkeit in Schwanau

Am 21. November kam zunächst Schwanaus Fachöffentlichkeit zusammen: Leitende wichtiger Unternehmen vor Ort, Menschen aus dem Ehrenamt, Zuständige für Kirche und Gesundheitsversorgung sowie Vertretungen aus der Landwirtschaft und einige mehr. Damit sich Wirtschaft, Dorfleben und Zusammenhalt vor Ort weiter positiv entwickeln dürfen, wurde viel diskutiert und es wurden viele Vorschläge für die nahe Zukunft erarbeitet. Im zweiten Teil des Workshops traten dann unsere Schockszenarien ein: Zunächst durften die Schwanauerinnen durchspielen, wie die Ortsteile auf eine Überschwemmung reagieren würden und welche Ressourcen zum Bestehen dieser Herausforderungen bereits vorhanden oder dringend benötigt sind. Im Anschluss konnte sich die Runde über einen positiven Schock freuen. Wir überlegten, welche Neuerungen im Mobilitätskonzept mit einer plötzlich verfügbaren Fördersumme angestrebt werden würden.

Auch am darauffolgenden Tag, den 22. November, stellten wir viele Überlegungen zu Potentialen, Widerstandsfähigkeit und Zukunftsvisionen für die Gemeinde Schwanau an. Diesmal waren viele interessierte Bürger:innen dabei, die Lust hatten, sich einmal genauer mit ihrer Heimat und deren Entwicklungslinie auseinander zu setzen.

Zukunftsgedanken für Schwanau

Wir erarbeiteten gemeinsam die Identität Schwanaus und überlegten, wie die Ortsteile ihre Bindung intensivieren können. Es gab viele Einfälle für Innovationen und wir sind gespannt, ob sich hier langfristig die ein oder andere Arbeitsgruppe verstätigen wird.

Allen Schwanauer:innen und dem Orgateam seitens der Gemeinde danken wir ganz herzlich für das Interesse und Vertrauen und freuen uns, Schwanau auf seinem weiteren Weg verfolgen zu dürfen.