Das Projekt im Überblick

Im Auftrag des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landes Baden-Württemberg setzt das Institut für Regionalwissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie das Projekt „Ein Konzept für die Resilienz der Ländlichen Räume in Baden-Württemberg“ um.

Wie resilient sind die Ländlichen Räume Baden-Württembergs bereits? Wie kann die Resilienz gesteigert werden? Und wozu eigentlich?

Die theoretisch-konzeptionelle Auseinandersetzung mit dem Begriff der Resilienz besitzt einen klaren Praxisbezug. Ziel ist die Entwicklung von Handlungsempfehlungen für die Politik, die auch in die Neuaufstellung des Landesentwicklungsplans des Ministeriums für Landesentwicklung und Wohnen einfließen werden und so die nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung Baden-Württembergs fördern.

 

Der Ländliche Raum im Dialog von Wissenschaft und Praxis

Interesse, tiefer in den Ländlichen Raum einzutauchen?

In der Online-Veranstaltungsreihe Der Ländliche Raum im Dialog von Wissenschaft und Praxis stellt das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gemeinsam mit der Akademie Ländlicher Raum von Februar bis Mai 2024 neue wissenschaftliche Studien zu den Ländlichen Räumen Baden-Württembergs vor. Dabei geht es um folgende Zukunftsthemen: Wie kann die Baukultur in der kommunalen Praxis weiterentwickelt werden? Wie verändert sich das Jugendengagement? Welche Faktoren beeinflussen die Wirtschaftsentwicklung? Und wie gestalten wir unsere Ländlichen Räume resilienter?

Interessierte sind herzlich eingeladen!

Zu den Terminen >>>